Mölltaler Geschichten Festival 2020

 

 

Als das Organisationskomitee des Mölltaler Geschichten Festival im November 2019  „Achterbahn“ zum Thema für seinen jährlichen Kurzgeschichtenwettbewerb wählte, war niemandem klar, wie sehr die Hochschaubahn symbolisieren würde, was wir 2020 erlebten.  Für Autoren und Autorinnen aus Deutschland, Italien, der Schweiz und Italien war die „neue Normalität“ jedoch Anreiz,  die verschiedensten Stadien der Achterbahn des Lebens zu ergründen.

Die Vorauswahljury wählte aus fast 250 Einsendungen das Programm - insgesamt 31 Geschichten -  für die Lesungen in Großkirchheim, Obervellach, Winklern und Möllbrücke aus - Veranstaltungen unter den strengsten COVID 19-Bestimungen, die trotzdem ein Vergnügen für die zahlreich erschienene Publikumsjury war. 

Die Fachjury unter der Leitung von Autor Antonio Fian inkludierte auch Paul Pechmann (Lektor, Ritter Verlag), Elmar Lenhart (Stv. Leiter des Robert-Musil Instituts/Uni Klagenfurt), Schauspielerin und Redakteurin Nicole Kari und Buchhändlerin Julia Huber.  Sie bestimmten den Fachjurypreis.

Bei der Preisverleihung am 2.10.2020 in Rangersdorf wurden neben dem Fachjurypreis und dem Publikumspreis auch der Nachwuchspreis für Autor*innen unter 14 Jahren und der Mölltaler Preis für Mölltaler Autor*innen vergeben.

Die Schreibwerkstatt fiel jedoch den verschärften COVID19-Bedingungen zu Opfer und wird 2021 nachgeholt.

Das Buch „Gegenwind“ mit den 33 besten Geschichten kommt Anfang März 2021 im Verlag Anton Pustet heraus.


Berichte vom Festival 2020 findet Ihr in unserem NEWS Blog


Download
MGF2020 Programmheft
MGF2020-Programmheft lr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Die Siegergeschichten:

 

 

NACHWUCHSAUTOR*INNEN PREIS DES NATIONALPARK HOHE TAUERN IN KÄRNTEN

 

Platz 1: „Höllenritt“ von Lisa Brandstötter (Oberösterreich)

 

Platz 2: „Hals über Kopf“ von Leonie Tritscher (Steiermark)

 

Platz 3: „Salami“ von Paul Penker (Mühldorf)

 

 

 

FACHJURYPREIS:

 

Platz 1: “Nachwehen” von Nicole Makarewicz (Wien)

 

Platz 2: “Unter der Achterbahn” von Monika Loerchner (nahe Bochum)

 

Platz 3: „Im Rausch“ von Anna-Maria Bauer (Wien)

 

 

 

PUBLIKUMPREIS:

 

Platz 1: „Achterbahnfahrt in die Vergangenheit“ von Katharina Weiss (Innsbruck)

 

Platz 2: „Für sie“ von Marielies Schmid (Wien)

 

Platz 3: „Das Prinzip Hoffnung“ von Corina Lerchbaumer (Wien)

 

 

 

MÖLLTALER PREIS:

 

Platz 1: „Das Prinzip Hoffnung“ von Corina Lerchbaumer (Wien)

 

Platz 2: „350 Kilometer“ von Kurt Frischengruber (Klagenfurt)

 

Platz 3: „im Namen der Elster“ von Anna Fercher (Graz)

 

 

 

Sags weiter!

MÖLLTALER GESCHICHTEN FESTIVAL 

A-9841 Winklern 30

info@moelltaler-geschichten-festival.at