Die erste Lesung In Rangersdorf

Die erste Lesung im Kulturhaus Rangersdorf und die ersten 8 Geschichten:


Eine Parabel mit und über Pflastersteine;

eine satirische Abhandlung der Widersprüche von Stadt, Land, Autoren, Wölfen und Kärnten;

über den Aufbruch ins ewige Leben;

warum der Genuss von Landjägern Freiheit bescheren kann;

der Weg zum Wahren, auch wenn das nur mit Erbrechen geht;

die Sehnsucht nach roten Mauern ;

ein mörderischer Hund;

und eine Liebeserklärung ans Mölltal.

 

Bürgermeister Zlöbl und Organisationskomitee-Mitglied Barbara Steiner eröffneten den Reigen.

Danach kamen die Autoren Burkhard Luttenberger, Andreas Ulbrich, Toni Patschg (der Autorin Katrin Thiele vertrat),

Barbara Rau, Melitta Fitzer, Barbara Rieger, Christian Thaler (in Vertretung von Autorin Alexandra Gutzke,

die erst am 23.9. kommen kann), und Michael Timoscheck...

 

Musik wieder genial von Daniel Schober. 

Freitag 15.9.  geht’s weiter in Mühldorfer Kultursaal um 20 Uhr mit 8 neuen Festival Geschichten.

 

Und wer gestern keine Zeit hatte und diese Geschichten doch noch hören möchte:

Samstag, 23.9. um 17 Uhr im Mautturm Winklern.